Steuernews Landwirtschaft

Das Steuerrecht unterliegt einem stetigen und schnellen Wandel. Aktuelle Nachrichten und Mitteilungen finden Sie in großer Zahl in verschiedenen Medien. Wir bieten Ihnen einen Überblick über wichtige Neuregelungen.

Steuerermäßigungen für Forstschäden aus 2018

2019-08-27: Land- und Forstwirte können für „Holznutzungen infolge höherer Gewalt (Kalamitätsnutzungen) Steuervergünstigungen durch Anwendung besonderer Steuersätze erlangen. Steuerermäßigungen Land- und Forstwirte können für „Holznutzungen infolge höherer Gewalt (Kalamitätsnutzungen) Steuervergünstigungen durch Anwendung besonderer Steuersätze erlangen. So bemisst sich die Einkommensteuer für [...]

Wiederaufforstungskosten steuerlich geltend machen

2019-08-27: BFH stärkt Rechte der Land-und Forstwirte Pauschale Gewinnermittlung Land- und Forstwirte, die für ihren Betrieb keine Buchführung erstellen müssen und deren forstwirtschaftlich genutzte Fläche 50 Hektar nicht übersteigt, können auf Antrag bei der Ermittlung der Gewinne aus Holznutzungen pauschale Betriebsausgaben geltend machen. Als Betriebsausgabenpauschale können abhängig von der[...]

Einzug von Milchlieferrechten

2019-08-27: Steuerrechtliche Beurteilung Der Fall Klägerin war eine Landwirtin, die den Hof von ihrem Vater übertragen bekommen hatte. Der Hof war verpachtet. Ihr Vater hatte eine Milchreferenzmenge (Milchlieferrecht) von 83.500 kg zugeteilt bekommen, welche sich in der Folgezeit durch Stilllegung und Aussetzung auf 76.402 kg verringerte. In ihrer Bilanz wies die Landwirtin das Milchlieferrecht[...]

Bewertung eines Landwirtschaftsbetriebes

2019-08-27: Erbschaft- und Schenkungsteuer Schenkung und Vererbung Wird ein Betrieb der Land- und Forstwirtschaft im Wege der vorweggenommenen Erbfolge oder von Todes wegen übertragen, muss der Steuerwert als Bemessungsgrundlage der steuerpflichtigen Bereicherung nach den Vorschriften des Bewertungsgesetzes (§§ 158-175 BewG) ermittelt werden. Der Betrieb ist dabei als eine wirtschaftliche Einhe[...]

Zerschlagung eines Landwirtschaftsbetriebes

2019-08-27: Besteuerung der stillen Reserven Betriebsverkleinerung versus Betriebszerschlagung Stellt die Übertragung von Teilflächen aus einem ruhenden landwirtschaftlichen Betrieb eine Betriebsverkleinerung oder eine Betriebszerschlagung dar? Mit dieser Frage beschäftigte sich jüngst das Finanzgericht (FG) Münster (Urteil vom 22.5.2019, 7 K 802/18 E). Der „feine“ Unterschied liegt darin, dass[...]

Verlustausgleich bei Pferdehaltung

2019-08-27: Verluste aus gewerblicher Tierhaltung dürfen nach § 15 Abs. 4 Satz 1 u. 2 Einkommensteuergesetz/EStG nicht mit Gewinnen oder Überschüssen anderer Einkunftsarten ausgeglichen werden. Ausgleichsverbot Verluste aus gewerblicher Tierhaltung dürfen nach § 15 Abs. 4 Satz 1 u. 2 Einkommensteuergesetz/EStG nicht mit Gewinnen oder Überschüssen anderer Einkunftsarten ausgeglichen werden. Die [...]

Nießbrauchsrechte an einem Landwirtschaftsbetrieb

2019-08-27: Erwerb eines Nießbrauchsrechts steuerbegünstigt? Wirtschaftsteil Der Wirtschaftsteil (zur Begriffsdefinition vgl. Beitrag auf Seite 3) eines Landwirtschaftsbetriebes zählt zum begünstigten Vermögen i. S. des § 13a Erbschaftsteuergesetz/ErbStG. Das heißt, dass der Wirtschaftsteil unter bestimmten Voraussetzungen ganz oder zu 85 % schenkungsteuerfrei im Wege der vorgenommenen Erbfolge[...]

Vermietung von Ferienwohnungen durch Landwirte

2019-05-27: Richtige Zuordnung der Einkünfte Auffassung der Finanzverwaltung Vermietet die Landwirtin/der Landwirt Zimmer und Ferienwohnungen, stellt sich regelmäßig die Frage, welcher Einkunftsart diese Einnahmen zuzuordnen sind. Die Finanzverwaltung (Oberfinanzdirektion Frankfurt/Main vom 15.2.2019, S 2230 A - 008 - St 216) vertritt hierzu folgende Auffassung: Einkünfte aus Gewerbebetrieb Die[...]

Nießbrauchsrecht an LuF Vermögen

2019-05-27: Nießbrauchsrecht kein begünstigtes Vermögen Landwirtschaftsvermögen als begünstigtes Vermögen Land- und forstwirtschaftliches Vermögen zählt als Betriebsvermögen zum sogenannten „begünstigten Vermögen“ für die Erbschaft- und Schenkungsteuer. Erwerber solcher Vermögen kommen in den Genuss eines „Verschonungsabschlags“ von 85 % des begünstigten Vermögens. Außerdem bleibt der steuerpfl[...]

Veräußerung landwirtschaftlicher Grundstücke

2019-05-27: Aufdeckung stiller Reserven Aufdeckung stiller Reserven Im Zuge der Veräußerung oder Entnahme von landwirtschaftlichem Betriebsvermögen geht im Regelfall eine Versteuerung stiller Reserven einher. Der Gesetzgeber räumt Landwirtinnen und Landwirten in solchen Situationen die Möglichkeit ein, den Veräußerungserlös mit den darin enthaltenen stillen Reserven wieder zu reinvestieren. Im [...]

Betriebshelfer auf Abruf

2019-05-27: Was Landwirte beachten müssen Minijobs auf Abruf Gerade in der Landwirtschaft fallen Mehrarbeiten zu bestimmten, oft nicht auf den Tag genau vorhersehbaren Zeiten an. Betriebshelfer werden daher gerne als Minijobber auf Abruf bestellt. Die „Arbeit auf Abruf“ ist im Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) geregelt. Eine „Arbeit auf Abruf“ liegt vor, wenn Arbeitgeber und Arbeitnehmer [...]

Bewertung von Landwirtschaftsvermögen

2019-05-27: Nachweis eines niedrigeren Steuerwerts Bewertung landwirtschaftlicher Wirtschaftsgüter Betriebe der Land- und Forstwirtschaft oder Anteile daraus, die innerhalb eines Zeitraums von 15 Jahren nach dem Bewertungsstichtag veräußert werden, werden abweichend von der Bewertung nach dem Reingewinn- bzw. Mindestwertverfahren mit dem Liquidationswert bewertet. Rechtsgrundlage ist § 166 BewG[...]

Vorsteuerabzug bei einem Pferderennstall

2019-05-27: Keine steuerliche Berücksichtigung bei Hobbybetrieb Repräsentationsaufwendungen Das Umsatzsteuergesetz/UStG sieht in § 15 Abs. 1a Satz 1 vor, dass Vorsteuern für Aufwendungen, für die im Einkommensteuerrecht ein Abzugsverbot besteht, nicht abziehbar sind. Zu den Aufwendungen, die im Einkommensteuerrecht nicht berücksichtigt werden dürfen, zählen u. a. sogenannte Repräsentationsaufwe[...]

Tarifvergünstigung bei Rotfäule

2019-02-25: Neues BMF-Schreiben Besondere Steuersätze Für „außerordentliche Holznutzungen“ sieht der Gesetzgeber Steuererleichterungen vor. So bemisst sich die Einkommensteuer bei solchen Einkünften durchschnittlich nach der Hälfte des durchschnittlichen Steuersatzes (§ 34b Abs. 3 Einkommensteuergesetz-EStG). Zu den außerordentlichen Holznutzungen gehören neben den Holznutzungen, die aus volks-[...]

Qualifizierungschancengesetz

2019-02-25: Zeitgrenzen für Saisonarbeit dauerhaft angehoben Saisonarbeiter Saisonarbeiter spielen besonders in der Land- und Forstwirtschaft eine wichtige Rolle und sind gerade in der Erntesaison unverzichtbar. Saisonarbeiter gelten im Sozialversicherungsrecht als sozialversicherungsfreie kurzfristig Beschäftigte, wenn die Beschäftigungsdauer bestimmte Zeitgrenzen nicht überschreitet. Kurzfris[...]

Übertragung eines Landwirtschaftsbetriebs unter Nießbrauchsvorbehalt

2019-02-25: Anerkennung von Verlusten und Totalgewinnprognose Grundsatz Die Finanzverwaltung erkennt geltend gemachte Verluste aus Land- und Forstwirtschaft bzw. aus anderen selbstständigen Tätigkeiten nur an, wenn der Steuerpflichtige anhand einer Totalgewinnprognose einen nachhaltigen Gewinn nachweist. Andernfalls werden die Verluste als „Liebhaberei“ betrachtet und nicht anerkannt. Besonders[...]

Alterssicherung: Beitragssätze 2019

2019-02-25: Die Alterssicherung der Landwirte stellt die berufsständische Altersvorsorge der Landwirte in Deutschland dar. Alterssicherung für Landwirte Die Alterssicherung der Landwirte stellt die berufsständische Altersvorsorge der Landwirte in Deutschland dar. Sie ist ein Teil der gesetzlichen Rentenversicherung. Rechtsgrundlage ist das Gesetz über die Alterssicherung der Landwirte. Zuständi[...]

Beweidungsleistungen eines Schäfers

2019-02-25: Ein Wanderschäfer führte entgeltliche Beweidungsleistungen für ein Immobilienunternehmen durch. Entgeltliche Leistungen Ein Wanderschäfer führte entgeltliche Beweidungsleistungen für ein Immobilienunternehmen durch. Die Leistungen waren erforderlich, um den Aufgaben beim Natur- und Landschaftsschutz gerecht zu werden. Der Schäfer ging davon aus, dass diese Leistungen nach dem Durchs[...]
No thumbnail available

Spendenabzug bei abweichendem Wirtschaftsjahr

2019-02-25: Für Landwirtinnen und Landwirte beginnt das maßgebliche Wirtschaftsjahr am 1.7. eines jeweiligen Jahres und endet am 30.6. des Folgejahres. Wirtschaftsjahr Für Landwirtinnen und Landwirte beginnt das maßgebliche Wirtschaftsjahr am 1.7. eines jeweiligen Jahres und endet am 30.6. des Folgejahres (§ 4a Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 Einkommensteuergesetz-EStG). Dieses „Normalwirtschaftsjahr“ ist [...]

Pauschallandwirt und Milchverarbeitung

2019-02-25: Verarbeitungstätigkeiten und Durchschnittsatzbesteuerung Durchschnittsatzbesteuerung Für Landwirtinnen und Landwirte wird für die im Rahmen ihres land- und forstwirtschaftlichen Betriebs ausgeführten Lieferungen und sonstigen Leistungen, bei denen es sich nicht um forstwirtschaftliche Erzeugnisse oder um Leistungen mit Getränken oder mit alkoholischen Flüssigkeiten handelt, ein Umsa[...]

Bewertung forstwirtschaftlicher Flächen als Unland

2018-11-27: Prüfung nach objektiven Kriterien Unland Für die steuerliche Bewertung von land- und forstwirtschaftlichem Vermögen wird im Wesentlichen unterschieden zwischen: Nebenbetriebe, Abbauland, Geringstland und Unland (§§ 42 bis 45 Bewertungsgesetz- BewG). Unland stellen solche Betriebsflächen dar, „die auch bei geordneter Wirtschaftsweise keinen Ertrag abwerfen können“. Ist eine Land- ode[...]

Besteuerung von Nutzungsentgelten aus Ökokonten

2018-11-27: Für die Erfüllung besonderer Umweltauflagen richten die Naturschutzbehörden bzw. die Städte und Gemeinden vielfach Ökokonten ein Ökokonto Für die Erfüllung besonderer Umweltauflagen richten die Naturschutzbehörden bzw. die Städte und Gemeinden vielfach Ökokonten ein. Ein Ökokonto stellt ein „Instrument zur vorgezogenen Sicherung und Bereitstellung von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen[...]

Aufgabe eines land- und forstwirtschaftlichen Betriebs

2018-11-27: Eindeutige Erklärung schützt vor unvorhergesehener Besteuerung Der Fall Die Erbin diverser land- und forstwirtschaftlicher Grundstücke hatte diese 2012 an die Stadt verkauft. Die Grundstücke hatte sie von ihrem verstorbenen Ehemann geerbt, welcher selbst nicht Landwirt war. Dessen Großvater und Vater waren jedoch Landwirte. Das Finanzamt recherchierte hier bis in die 1930er Jahre zu[...]

Holzhackschnitzel

2018-11-27: Kein ermäßigter Umsatzsteuersatz Ermäßigter Steuersatz Für Brennholz in Form von Rundlingen, Scheiten, Zweigen, Reisigbündeln oder ähnlichen Formen, sowie für Sägespäne, Holzabfälle und Holzausschuss, auch zu Pellets, Briketts, Scheiten oder ähnlichen Formen zusammengepresst ist der ermäßigte Umatzsteuersatz von 7 % anzuwenden (§ 12 Abs. 2 Nr. 1 Umsatzsteuergesetz (UStG) i.V.m. Nr. [...]

Verpächterwahlrecht und der Grundsatz der Realteilung

2018-11-27: Besteuerung stiller Reserven nach Übertragung zu Alleineigentum Verpächterwahlrecht Wird ein Land- und Forstwirtschaftsbetrieb aufgegeben, kommt es im Regelfall zur Versteuerung der „stillen Reserven“, also jenes Unterschiedsbetrags zwischen dem Buchwert und dem maßgeblichen Entnahmewert der Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens. Der Großteil der stillen Reserven entfällt hierbei im [...]

Kauf landwirtschaftlicher Flächen nach Ausgleichsleistungsgesetz

2018-11-27: Aktuelle BGH-Entscheidung Windkraftanlagen Landwirtinnen und Landwirte erhalten vielfach von Windkraftanlagenbetreibern diverse Angebote zur Anmietung von Landwirtschaftsflächen. Ziel ist die Gestattung der Errichtung von Windkrafträdern. Problematisch ist eine solche Offerte für einen Landwirt geworden, der von der Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH (BVVG) landwirtschaftliche [...]

Hoferbenbestimmung und Höfeordnung

2018-11-27: Vom Hoferben zum Alleinerben Höfeordnung Eine Höfeordnung (HöfeO) gibt es in den Ländern Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein. In Baden-Württemberg, Bremen, Hessen und Rheinland-Pfalz gibt es landesgesetzliche Hoferbenregelungen. In Bayern gibt es keine verbindlichen Regelungen. Die Höfeordnung sah ursprünglich vor, dass ein in Familienbesitz befindlich[...]

Wohnteil des Betriebsgebäudes steuerfrei übertragen

2018-08-28: Das Erbschaftsteuergesetz (ErbStG) schützt die Übertragung des Familienwohnheims in mehrfacher Weise. Steuerfreie Übertragung des „Familienwohnheims“ Das Erbschaftsteuergesetz (ErbStG) schützt die Übertragung des Familienwohnheims in mehrfacher Weise. So können sich Ehegatten und eingetragene Lebenspartner nach dem Gesetz über die eingetragene Lebenspartnerschaft das gemeinsam genut[...]

Bodenschätzung, aktuelle Datenbanken

2018-08-28: Neue Datensätze zum Download Bodenschätzungsgesetz Fast jede Landwirtin bzw. jeder Landwirt dürfte bereits mit dem Bodenschätzungsgesetz (BodSchätzG) konfrontiert worden sein. Dieses Gesetz dient der Ermittlung der natürlichen Ertragsfähigkeit der landwirtschaftlich nutzbaren Flächen und bildet u. a. die Grundlage für die Bewertung landwirtschaftlichen Vermögens. Darüber hinaus bild[...]

Obstbrennerei in der Landwirtschaft

2018-08-28: Bemessung der Branntweinsteuer Brennbuch Ein ordnungsgemäß geführtes Brennbuch stellt ein wichtiges Hilfsmittel zur steuerlichen Überwachung einer Brennerei dar. Das Brennbuch dient u. a. als Grundlage für die Erhebung der Branntweinsteuer. Landwirtinnen und Landwirte, die neben ihrem landwirtschaftlichen Betrieb auch eine Obstbrennerei betreiben, müssen im Regelfall ein Brennbuch f[...]